• P1030305.JPG
  • P1030303.JPG
  • P1040951.JPG

Das "Aufgelegt"-Schießen

... ist die jüngste Disziplin, die wir unserem Schießsportangebot hinzugefügt haben.

 

Historie

Initiiert und im Gau Oberfranken West eingeführt wurde diese neue Senioren-Wettkampfrunde im Jahr 2002 durch den Oberschützenmeister G. Stapf der SG Breitengüßbach, der diese Disziplin bei einem Wettbewerb im Badischen kennenlernte. Begeistert warb er bei benachbarten Vereinen im Bamberger Umland für diese Art des Schießens. Mit selbstgebauten Schießauflagen erklärte er den Schützenbrüdern und –schwestern anschaulich diese Art des Schießens und erläuterte hierbei bereits die ersten Regeln. Diese Idee kam an!

Im gleichen Jahr sollte die erste „Aufgelegt-Runde“ ausgetragen werden. Über 40 Schützen über 60 Jahre traten in 8 Seniorenmannschaften zu einer Wettkampfrunde an. Geschossen wurden mit dem Luftgewehr je 30 Schuss in 5 Wettkampfrunden. Die erzielten Ergebnisse wurden bei einer Siegerehrung gebührend gefeiert und der Wunsch geäußert, diese Form des Schießens für die älteren Schützen weiter zu führen. 2003 wurden die ersten Regeln festgeschrieben und im Jahr 2006 die erste Gaumeisterschaft ausgetragen. Seitdem ist die Disziplin „Aufgelegt-Schießen“ auch fester Bestandteil im Wettkampfplan des BSSB.

Was anfänglich als reine Spaßveranstaltung gedacht war, ist heute aus der Schützenfamilie nicht mehr wegzudenken, denn viele ehemals sehr erfolgreiche ältere Schützen, können nun ihren geliebten Sport – trotz körperlicher Einschränkungen – wieder begeistert ausüben.

Regeln

Der Deutsche Schützenbund (kurz DSB) hat das Auflageschießen 2006 für Senioren ab dem 56. Lebensjahr eingeführt. Warum? Diese Disziplin ermöglicht Schützen ihren Sport auch noch im fortgeschrittenen Alter, mit viel Spaß und vor allem besten Ergebnissen auszuführen.

Wie viele Belustiger anfangs noch meinten: „Nur das Sportgerät auflegen, zielen, und dann abdrücken“ – hat man inzwischen durchaus anerkannt, dass es so einfach dann doch nicht ist.

So gehört einiges mehr dazu: Eine kontrollierte Atmung, ein regelmäßiges Abzugstraining sowie ein exakt einzuhaltender Bewegungsablauf; schließlich geht es bei diesem Sport um Zehntel.

In der Sportordnung des DSB findet man unter Teil 9 ein entsprechendes Regelwerk zum „Aufgelegt-Schießen“.

Im Gau Oberfranken West gibt es seit dem Jahr 2011 eine eigene offizielle Satzung. (s. Wettkampfregeln für das Auflageschießen)

Es wird auch ein Königsschießen mit entsprechender Ehrung durch Vergabe von Königs-Ketten (seit 2006) und einer Königsscheibe veranstaltet. Der austragende Verein der Siegerehrung erhält als Erinnerung daran, die Seniorenscheibe des Gau Oberfranken West.

Geschossen wird in den folgenden Disziplinen und Wettkampfklassen:

 

Disziplinen
Luftgewehr 10 m
Luftpistole 10 m
Armbrust 10 m
Zimmerstutzen 15 m
KK-Gewehr 50 m
KK-Gewehr 100 m

 

Wettkampfklassen
Lebensalter Gruppe Hilfsmittel
56 – 65 Senioren A, Seniorinnen A Auflage
66 – 71 Senioren B, Seniorinnen B Auflage
Ab 72 Senioren C, Seniorinnen C Auflage, Hocker

 


© be-office | Office-Dienstleistungen | Bertram Englbauer | Bamberg